Der Polarkreis, eine der entlegensten Regionen der Welt, hat sich zu einem der größten touristischen Hotspots der Welt entwickelt. Jedes Jahr reisen Besucher nach Norwegen, Kanada, Alaska und in andere Gebiete der Arktis, um an seiner natürlichen Schönheit teilzunehmen und einige der einzigartigsten Sehenswürdigkeiten der Erde zu erleben. Wenn Sie neugierig auf den Polarkreis sind, fragen Sie sich möglicherweise, welche Gebiete in der Region am wichtigsten sind.

Der Polarkreis ist eine ausgedehnte Region, die drei Kontinente abdeckt. Daher ist es unmöglich, jede einzelne Sehenswürdigkeit und jedes Wahrzeichen in einem kurzen Artikel aufzulisten. Hier finden Sie eine Liste der größten Touristenattraktionen am Polarkreis und deren Bedeutung.

Trans-Alaska Pipeline System

Das Trans-Alaska Pipeline System wurde in den 1970er Jahren gebaut und ist eine der längsten Pipelines der Welt. Sie erstreckt sich von den Ölfeldern in der Prudhoe Bay entlang der Nordküste Alaskas bis nach Valdez an der Südküste des Bundesstaates. Die Pipeline wurde gebaut, um die Ölförderung billiger und schneller zu machen. Aufgrund ihrer einzigartigen oberirdischen Konstruktion, die Schäden durch arktischen Permafrost verhindert, ist sie zu einer großen Touristenattraktion im nördlichen Teil des Bundesstaates geworden.

Das Trans-Alaska-Pipeline-System ist am einfachsten vom Dalton Highway aus zu sehen, der sich von Fairbanks im alaskischen Landesinneren bis zur Prudhoe Bay erstreckt und jedes Jahr von unzähligen Truckern genutzt wird. Viele Reiseveranstalter bieten geführte Touren über den Dalton Highway an, so dass Sie die Pipeline und andere Sehenswürdigkeiten entlang der Route beobachten können.

Yukon River Bridge

Offiziell als E.L. Patton Bridge, die Yukon River Bridge, ist die einzige Brücke, die den Yukon River überspannt. Als Teil des Dalton Highway bildet sie eine wichtige Verbindung zwischen Fairbanks und Prudhoe Bay und beherbergt eine der wenigen Tankstellen entlang der Route. Touristen strömen zur Yukon River Bridge und genießen einen malerischen Blick auf die umliegende Landschaft.

Polarkreis-Denkmal

Das Arctic Circle Monument Sign befindet sich am nördlichen Ende des Dalton Highway außerhalb von Deadhorse und weist Reisende darauf hin, dass sie den Polarkreis offiziell überquert haben. Aufgrund der Tatsache, dass ein Großteil von Deadhorse für Zivilisten gesperrt ist, enden viele Touren auf dem Dalton Highway am Schild, was es zu einem beliebten Ort für Selfies und Bilder macht. Viele Reiseveranstalter bieten ihren Kunden auch Zertifikate an, die belegen, dass sie in eine der abgelegensten Regionen der Welt eingereist sind.

Arctic National Wildlife Refuge

Mit über 19 Millionen Hektar Land entlang der Nordküste Alaskas, ist ANWR das größte Naturschutzgebiet der USA und eines der größten der Welt. In der Region leben unzählige Arten, darunter Eisbären, Steinadler, Karibus und mehr. ANWR ist zwar für die menschliche Entwicklung gesperrt, beherbergt aber eine Reihe von Dörfern der Alaska-Ureinwohner, die über die Luft oder das Meer erreicht werden können. Sie können auch über den Dalton Highway, der sich etwas außerhalb der westlichen Grenze der Zuflucht befindet, zum ANWR wandern.

Azimut Hotel Murmansk

Das Azimut Hotel Murmansk in Murmansk, Russland, der größten Stadt am Polarkreis, ist mit 16 Stockwerken das höchste Gebäude am Polarkreis. Das 1984 als Hotel Arctic gegründete Azimut Hotel Murmansk zieht aufgrund seiner einzigartigen sowjetischen Architektur und Größe viele Touristen an. Es ist auch für ein System von Glockenspielen bekannt, das „Meine geliebte Arktis“, die inoffizielle Hymne der Stadt Murmansk, spielt.

Aljoscha-Denkmal

Das Aljoscha-Denkmal, eines der größten Kriegsdenkmäler in Russland, befindet sich in Murmansk und würdigt die zentrale Rolle der Stadt im Zweiten Weltkrieg, als sie nach Hitlers Kriegserklärung an die Sowjetunion von deutschen und finnischen Streitkräften belagert wurde. Während Murmansk durch die Kämpfe schwer beschädigt wurde, verhinderte der heftige Widerstand der Stadt, dass es den Nazis zum Opfer fiel und gab der Stadt einen legendären Status in der sowjetischen Kriegsgeschichte.

Lenin Atomeisbrecher

Der Lenin, der erste Eisbrecher mit Atomantrieb, der jemals gebaut wurde, wurde inzwischen in ein Museum umgewandelt und liegt in Murmansk vor Anker. Es werden Führungen in englischer Sprache angeboten und Besuchern haben sogar die Möglichkeit, den Kernreaktor selbst zu besichtigen.

Elefantenfußgletscher

Der Elephant Foot Glacier befindet sich im Nationalpark Nordostgrönland und zeichnet sich durch seine ungewöhnliche, nahezu perfekte Kreisform aus. Der Radius beträgt fünf Kilometer.

Andøya Insel

Diese arktische Insel im Norden Norwegens zeichnet sich durch tropische Strände und atemberaubende Ausblicke aus und bietet eine Reihe von Rad- und Wanderwegen.

Polaria

In der norwegischen Stadt Tromsø gelegen, ist Polaria ein Museum, das sich der gesamten Arktis widmet, einschließlich Ausstellungen über das Nordlicht und den Klimawandel. Es verfügt auch über das Arktische Aquarium, wo Sie Robben und eine Vielzahl von arktischen Fischen sehen können.

Fazit

Entsprechend seiner Größe und Vielfalt an Menschen, Tieren und Landschaften hat der Polarkreis für jeden Geschmack etwas zu bieten. Egal, ob Sie ein erfahrener Wanderer sind, der einige der schönsten Landschaften der Welt erkunden möchte oder Sie sich für die Kultur und Geschichte des Polarkreises interessieren, in dieser abgelegenen Ecke der Erde gibt es eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.